Home

Abschluss der "Hochbeet-Aktion" in der Harz-Weser-Werkstatt in Dassel

Das großartige Projekt der LEB Südniedersachsen und des Kreislandfrauenverbände Einbeck und Northeim „Gärtnern für Jung und Alt“ fand seinen Abschluss mit einer Besichtigung der Harz-Weser-Werkstätten in Dassel, die die Hochbeete für diese Aktion gebaut haben. Rund 20 Landfrauen informierten sich über die Angebote der Einrichtung, schauten sich die Räumlichkeiten an und ließen es sich auch nicht nehmen, die Sportgeräte im Garten auszuprobieren.

Von März bis Mai wurden im Landkreis Northeim in mehr als 40 Kindergärten, Grundschulen und Senioreneinrichtungen unter Federführung der Landfrauen Hochbeete aufgebaut, befüllt und bepflanzt. Gefördert wurde das Projekt von der Niedersächsischen Bingo-Umweltstiftung, die der Idee einen besonderen Wert zumisst, weil das Wissen über den Anbau von Nutzpflanzen im eigenen Garten ebenso verloren geht wie die Kenntnisse über die heimischen Pflanzenarten, die als Lebensgrundlage für die heimischen Tiere dienen.

Da das Projekt auf Nachhaltigkeit ausgelegt ist, werden die engagierten Landfrauen des Landkreis Northeims weiterhin die Einrichtungen bei Fragen rund um den Anbau, die Pflege und die Zubereitung der angebauten Nahrungsmittel ehrenamtlich unterstützen.


Die Landfrauen, die das Projekt „Gärtnern für Jung und Alt“ unterstützen, besichtigten die Harz-Weser-Werkstätten in Dassel. (Text und Bild Elke Schulze)


Gemeinsame Aktion mit Aufstellen von Hochbeeten in Kindergärten und Seniorenheimen. Infos finden Sie unter Aktivitäten



Mit allen Sinnen auf dem Bauernhof

Niedersachsenweite Aktionswoche der LandFrauen bringt Kindergartenkindern das Leben und Arbeiten in der Landwirtschaft spielerisch nahe.

Hören, fühlen, schmecken, riechen und sehen: Wenn LandFrauen Landwirtschaft näherbringen, kommen alle fünf Sinne zum Einsatz. In dem landesweiten Projekt „Landwirtschaft für kleine Hände“ vermitteln die Niedersächsischen LandFrauenverbände Hannover und Weser-Ems das Leben und Arbeiten auf einem Bauernhof.

Im Landkreis Northeim luden die Kreislandfrauen die zukünftigen Schulkinder des Kindergartens in Moringen auf den Hof von Dirk und Heike Eisenacher in Thüdinghausen ein. Nach einem ausgiebigen Frühstück auf Strohballen ging es zur „Betriebsführung“ in den Geflügelstall. Mit Begeisterung sahen die Kinder zu, wie die Hühner auf die Wiese gelassen wurden, allen voran Huhn Berta. Dann ging es zum Eiersammeln mit Chefin Heike Eisenacher, die erklärte, wo die Hühner die Eier legen und was Hühner zu fressen bekommen.

Einen Stall weiter lernten die Kinder, wo Chicken McNuggets herkommen, denn hier halten Eisenachers Hähnchen. Aber das war noch lange nicht alles. Auf dem Hof hatten die Landfrauen verschiedene Stationen aufgebaut, um den Kindern die moderne Landwirtschaft näher zu bringen. Weizen wurde zu Mehl gemahlen, um dann Knäckebrot daraus zu backen. Die Butter für das Knäckebrot durften die Kinder selber aus Sahne schütteln. Dazu gab es leckere Erdbeermilch.

Die in Blumentöpfe gepflanzten Kartoffeln durften die Kinder mit nach Hause nehmen, um sie hoffentlich später ernten zu können. Geschicklichkeit war beim Eierlaufen gefragt.

Ziel der zum sechsten Mal durchgeführten Aktionswoche ist es, den Kindern Landwirtschaft auf kindgerechte Art näher zu bringen. Und das ist den Kreislandfrauen Northeim gelungen. Beweis dafür war die große Begeisterung der Kinder.

Text und Fotos: Elke Schulze


Wo sind sie denn die Eier?

Mittendrin im Hähnchenstall


Elke Lüdecke erklärt Getreidesorten

Butter schuetteln macht Spaß

 

Die neuen Fahrtprogramme für die Tagesfahrten nach Salzgitter und die Mehrtagesfahrt zur Apfelgräfin in die Uckermark finden Sie unter: Kreisverband --Aktivitäten


Spende an Familie Kaiser übergeben

500 € bei Veranstaltung im Kloster Brunshausen gesammelt und überreicht.

Mit Erfolg kam die Auftaktveranstaltung "Pumps & Pellkartoffeln" bei den Teilnehmerinnen  an. Für jede Frau, die in Pumps kam, wurden 2 Euro gespendet. Beate Recker , Referentin der Veranstaltung, hat spontan den Erlös beim Kauf  ihrer CD: "Was hat ein Maserati mit den Landfrauen gemeinsam" zur Verfügung gestellt. So kam die Spendensumme mit einer kleinen Aufstockung aus der Kasse der Landfrauen von 500 Euro zusammen.


Auftaktveranstaltung „Pumps & Pellkartoffeln“ ein voller Erfolg

100 Landfrauen sind begeistert                          

Das Landfrauen mehr können als Kochen und Backen haben sie einmal mehr bei der Auftaktveranstaltung zur Veranstaltungsreihe „Mit Pumps und Pellkartoffeln“ im Kloster Brunshausen am vergangenen Samstag bewiesen.

Hundert Landfrauen aus dem Raum Südniedersachsen hielt es kaum auf den Stühlen vor Begeisterung, als „Erfolgsbeschleunigerin“ Beate Recker zum Thema „Wir vom Land sind mehr als nur charmant! Rollentausch bringt tollen Rausch – 100 Jahre Frauenwahlrecht“ referierte. Beate Recker, selber Landfrau, versteht es wie keine andere, das Selbstvertrauen und das positive Denken von Frauen zu stärken. „Wir können mehr als Kochen und Backen, das können wir zwar auch sehr gut, aber wir Landfrauen sind herzlich, empathisch, hilfsbereit. Wir sind erfolgreiche Managerinnen und Unternehmerinnen, die ihr Licht nicht unter den Scheffel stellen müssen (übrigens ein Ausdruck, der aus Jesus‘ berühmter Bergpredigt stammt). Landfrauen sind frech, wild und wunderbar“, so die in Pink und Gelb gekleidete Powerfrau. Anderthalb Stunden gibt es eine Motivation nach der anderen, gespickt mit Anekdoten aus dem großen „Coaching“-Erfahrungsschatz der Referentin. Am Ende des Vortrages hält es keine Frau mehr auf dem Stuhl. Alle hundert Landfrauen schmettern gemeinsam 13 Autosuggestionen durch den Saal, von denen die letzte lautet: „Ich bin sexy“.

Die Kreisvorsitzende Heike Eisenacher bedankt sich „mehr als nur charmant“ mit einer eisernen Biene, dem Symbol der fleißigen und aktiven Landfrauen, sowie einem Säckchen Kartoffel aus der Region bei der außergewöhnlichen Referentin.

Bevor die positiv gestimmten Landfrauen das Gehörte und Gelernte zu Hause umsetzen, gab es zur Stärkung Pellkartoffeln mit Kräuterquark, lecker zubereitet von dem Team der Gastgeberin und Chefin im „Rosencafé“ Bettina Block-Girmann, die selbstverständlich den jungen Landfrauen angehört.

Und alle , die in "Pumps" gekommen sind, haben 2 € gespendet für Assistenzhund Nela für den kleinen Justus Kaiser aus Gillersheim. Spontan stellt Beate Recker das Geld für den Kauf ihrer CD als Spende zur Verfügung, so dass ein stattlicher Betrag zusammen gekommen ist. Die Übergabe der Spende erfolgt zu einem späteren Zeitpunkt.  

Nach diesem erfolgreichen Auftaktevents freuen sich die Landfrauen auf weitere Veranstaltungen unter dem Motto „Pumps & Pellkartoffeln“, zu denen alle interessierten Frauen, egal ob Landfrau oder nicht, herzlich eingeladen sind. (Text und Fotos: Elke Schulze)

100 LandFrauen sind begeistert von Erfolgsmotivatorin Beate Recker

Die "den Hut auf hat", Heike Eisenacher führt durch's Programm

Am Ende des Vortrages hält es keine Frau mehr auf dem Stuhl...

Eine starke Gemeinschaft, die LandFrauen

Die Veranstaltung wurde unterstützt von:

der LEB KAG Northeim                               

von der Gleichstellungsbeauftragten                       

des Landkreises Northeim

Von der Koordinierungsstelle Frauen und Wirtschaft  



Seminar zur Datenschutz Grundverordnung

Termin: Dienstag 5. März 2019 14:00 - 16:00 Uhr

Ort: Bezirksstelle der Landwirtschaftskammer, Wallstr. 44 in Northeim

Es sind noch Plätze frei.

Das Programm finden Sie hier:

Termin für eine Erstbelehrung nach dem Infektionsschutzgesetzes ist am 24. April 14:00 bis 15:30 Uhr in der Bezirksstelle der Landwirtschaftskammer, Wallstraße 44

Herr Rosenwinkel, Gesundheitsamt Northeim führt die Erstbelehrung durch.

Anmeldungen in der Geschäftsstelle: 05551 6004-100

 

19 Frauen im LandFrauenbezirk Hildesheim neu ausgebildet für "Kochen mit Kindern in Schulen"

 

 

 

 

In Theorie und Praxis hat die Ernährungsberaterin der Landwirtschaftskammer, Ingelore Borth, die Frauen an mehreren Tagen über :

Milch und Milchprodukte, Kartoffeln und Getreide sowie Obst und Gemüse

unterrichts- und kindgerecht geschult.

 

 

 

 

 

Phantasievolle Brote wurden kreiert... da schlägt jedes Kinderherz höher!!

Die engagierten LandFrauen freuen sich auf den Einsatz in den Schulen.

 

Eine weitere Schulung erfolgt über das Thema: Lebensmittelverschwendung.

 

 

 

 

Seminar: Persönliche Stärken entdecken, Visionen entwickeln, Ziele setzen
mit Beate Recker, Kommunikationstrainerin aus Wetschen

fand am Samstag , 27. Oktober 2018 in der

Landwirtschaftskammer Bezirksstelle Northeim mit 22 LandFrauen statt.

Das Programm finden Sie hier:


Silberne Ehrennadel des Landkreises Northeim an Christiane Jerebic und Elke Lüdecke für ehrenamtliches Engagement vergeben

 

Im Rahmen einer Feierstunde vergab der Landkreis Northeim an 23 ehramtlich Tätige die Silberne Ehrennadel des Landkreises Northeim und würdigte damit deren Eisatz für das Gemeinwohl.

Mit dabei waren Christiane Jerebic und Elke Lüdecke, beide LFV Northeim, die für ihren Einsatz  im Projekt "Kochen mit Kindern in Schulen", Ferienspassaktionen und vielen weiteren Aktivitäten ausgezeichnet wurden.

Elke Lüdecke und Christiane Jerebic engagieren sich seit Jahren im LandFrauenverein auf verschiedenen Ebenen gemeinsam. Sie führen erfolgreich in vorbildlicher Weise Kinder und Jugendliche aus Kindergärten und Schulen an die bäuerliche Landwirtschaft und das Verarbeiten von Feldfrüchten zu gesunden Lebensmitteln heran."Kochen mit Kindern", ein Erfolgsmodell der Landfrauen, liegt ihnen besonders am Herzen. Das Schulen der jungen Menschen in Alltagskompetenzen und das Engagement weitere Mitstreiterinnen als Lehrende zu gewinnen, gelingt ihnen ebenso.

 

Die beiden Vorsitzenden der KreislandFrauenverbände Einbeck und Northeim Inge Cramm und Heike Eisenacher gratulieren und freuen sich über die Anerkennung.

 

Alle Geehrten auf einen Blick mit Landrätin Astrid Klinkert-Kittel und den stellvertretenden Landräten.